NOISIV TRACKS

Die NOISIV TRACKS sind wir – acht Autoren mit unterschiedlichstem Geschmack für Musik und Rasierwasser. Seit einer Weile stellen wir euch jede Woche eine Playlist mit acht Neuveröffentlichungen bereit – zum Hören, Entdecken und Folgen auf Spotify.

Eine musikalische Spielzeugabteilung, ganz ohne Genregrenzen. So wie ihr uns kennt. Wenn ihr mögt, folgt einfach dieser Playlist bei Spotify und werdet zum Wochenende automatisch über das Update der NOISIV TRACKS informiert. Wer möchte darf auch im Archiv herumstöbern und findet in den Artikeln der vergangenen Wochen die Playlists der letzten Ausgaben!

NOISIV TRACKS #21 vom 2. Juli 2016:

  1. Jake Bugg: „The Love We’re Hoping For“ (Babak)
  2. DJ Shadow feat. Run The Jewels: „Nobody Speak“ (Sean)
  3. Jamie xx: „Gosh“ (Babak)
  4. Majid Jordan: „Make It Work“ (Marcel)
  5. Mayes: „Her“ (Tim)
  6. Red Hot Chili Peppers: „Sick Love“ (Torge)
  7. Telemark: „Kopfreiniger (Mental-Discounter)“ (Charles)
  8. Of Mice & Men: „Pain“ (Kaja)


Majid Jordan – Make It Work

majid jordan 2

Aus ihrem selbstbetitelten Debüt-Album „Majid Jordan“ bringen die beiden Kanadier eine weitere Auskopplung: „Make It Work“ ist ein tanzbarer Song, der alle Stärken der bei Drakes OVO-Label gesingten Majid Jordan vereint.  Weite Flächen, einfache, doch treibende Drums und die traumhafte, irgendwo im Raum stehende Stimme des Sängers. Der Name des Duos setzt sich übrigens aus den Vornamen der Protagonisten zusammen.Hört ruhig mal in das Album rein, das kann was. Sonst auch gerne mal die ältere und ebenfalls tolle Afterhours EP zu Gemüte führen.

(Marcel)


Mayes – Her

2dc55b9f42f73b327591cbe5e8c67e275a9e04f7

Die junge Hamburger Band Mayes gewann bereits 2014 den hiesigen Krach + Getöse Preis für talentierte Newcomer, für ihren ersten Release haben sie sich jedoch noch etwas Zeit gelassen. Dieser Tage erscheint nun endlich die fünfteilige EP „Her“, deren Titelsong sie auch visuell umsetzten und damit einen absolut hörens- und sehenswerten Einblick in ihr Schaffen liefern. Eins ist klar: Von Mayes wollen wir noch mehr hören!

(Tim)


Telemark – Kopfreiniger (Mental-Discounter)

Telemark - Input/Out (Album-Cover)

Sie meldeten sich nach sieben Jahren endlich zurück: Telemark! Ihr neues Album „Input/out“ beinhaltet gleichermaßen aufregende und interessante 38 Minuten Post-Punk, in denen mit kleveren Wortspielereien und atmosphärischer Instrumentalisierung nicht gespart wird. „Kopfreiniger (Mental-Discounter)“ komprimiert ihre Qualitäten auf dreieinhalb Minuten und ist absolut hörenswert!

(Charles)


Die NOISIV TRACKS im Überblick