Screenshot 2014-11-13 16.55.54

Newcomer haben es oftmals nicht leicht. Vor allem dann nicht, wenn sie klingen wie jede andere x-beliebige Band oder deren musikalischen Vorbilder einfach zu sehr sicht- und vor allem hörbar werden.

Ja, auch die Jungs von Nothing But Thieves haben Idole. Darunter weltbekannte Gruppen wie Muse, Arcade Fire oder die Foo Fighters, welche allesamt Millionen von Menschen erreicht haben – und eben dieses Ziel hat das Trio aus Southend auch. Mit ihrem eigens kreiertem Sound und der unbeschreiblich interessanten Stimme von Conor Mason sind die ersten Hürden jedenfalls bewältigt.

Ihre am 31.10. erschienene Single «Wake Up Call» haben sie nun bei Vevo im Rahmen der DSCVR-Reihe in einer Live-Version vorgestellt. Film ab!

Nothing But Thieves auf Facebook