Fotos: Jasmin Reckers, noisiv.de

Letzten Freitag lud das Team des Oakfield Festivals in den kleinen Donner, um vier Bands die Chance auf den letzten Slot zu geben. Die Bands aus Hamburg und Umgebung mussten sich vor einer Jury, bestehend aus Hauke Horeis (Sänger bei Odeville), Torben Meier und Sebastian Madej (beide von Neuland Concerts) sowie dem Publikum behaupten.

Am Ende zählten die Stimmen des Publikums und die der Jury jeweils zu 50%. Damit auch alles fair blieb, wurde die Reihenfolge der Auftritte an diesem Abend ausgelost. Alle Bands des Abends der Reihe nach:

Unumgänglich

Den Anfang machten Unumgänglich, die mit ihrem deutschen Indie-Pop-Rock wahrscheinlich den schwierigsten Part des Abends hatten. Nichtsdestotrotz haben mich die vier Herren in ihrem feinen Zwirn sehr begeistert.

Alphabet of Brooke Shields

Als zweites gingen Alphabet of Brooke Shields an den Start, die erst vor kurzem unsere Vorzeige-Punker von Keele bei ihrer Release-Party unterstützt haben. Der Sound des Trios findet sich irgendwo zwischen Alternative, Indie-Rock und Pop. Mit ihrer Bühnenpräsenz und ihrem Sound, überzeugen mich die Jungs jedes Mal aufs Neue.

Mighty Day Times

Als vorletztes gingen Mighty Day Times aus Buxtehude an den Start, von denen ich im Vorfeld schon sehr viel positives gehört hatte. Mit ihren starken, melodischen Klängen haben sie nicht nur das Publikum, sondern auch die Jury überzeugt und gewannen am Ende den Contest.

Schreiber

Die Herren von Schreiber waren die letzte Band an diesem Abend. Mit einer ordentlichen Fanbase im Gepäck, ging es bei den Deutschrockern vor und auf der Bühne ziemlich heiß her.

Alle Bands des Abends könnt ihr in dieser Playlist noch einmal nachhören. Ich gratuliere Mighty Day Times zum Sieg und freue mich darauf, euch auf dem Oakfield auf einer großen Bühne erneut live zu sehen! Weitere Infos zum Oakfield Festival findet ihr demnächst bei uns im Blog!

[asa mp3]B01F348EMS[/asa]