Foto: Rulia Räuberhände (VernügenvonWelt)

Foto: Rulia Räuberhände (VernügenvonWelt)

Aktuell sind Okta Logue die Band der Stunde, wenn es um psychedelischen Rock aus Deutschland geht. Nach dem starken Debüt „Ballads of Burden“ und seinem ebenbürtigen Nachfolger „Tales of Transit City“ erscheint nun der dritte Streich.

Die Vorab-Single „Pitch Black Dark“ bleibt im Ohr hängen und sorgt nicht nur musikalisch für einen leichten Einstieg in die neue Platte. „Helpless“ erzählt hingegen die tragische Geschichte von Frankie und seiner Beifahrerin, ohne dabei in Kitsch zu verfallen.

Down the road, where the ocean wind blows cold
Down the line, teir teenage dreams collide
Down the line, there is blood under the pines
Down the road, through the night and through the cold, there’re things untold.

Okta Logue – Helpless

Okta Logue Cover

In dem gleichnamigen Stück „Diamonds and Despair“ geht es um die totale Ablehnung einer noch zuvor engstehenden Person. Neben solch düsteren Songs zeigt sich beispielsweise mit „Under the Pale Moon“ auch fröhliche Stimmung. In diesem Track geht es um die Freiheit, jeden Tag woanders aufzuwachen und ständig unterwegs zu sein. Hier dürften sicherlich persönliche Erfahrungen des Quartetts ausschlaggebend für die Lyrics sein. Dagegen handelt „Wasted With You“ vom Altern und die Möglichkeit, Erinnerung aufrechtzuerhalten.

Mit „Diamonds and Despair” überzeugen Okta Logue zum dritten Mal. Die Band bleibt ihrem unverkennbaren Sound aus poppigen Melodien mit einem Hauch aus leichter Melancholie und psychedelischen Einflüssen auch in ihrem neuen Werk treu. Sie liefern in ihrem Track „Take It All“ die passende Antwort über die Zukunft der Band, obwohl die Darmstädter nach diesem grandiosen Album kein Grund zur Flucht haben.

We’ve got it all, we’re charming everyone
What are we waiting for?
Our time has just begun
Who is holding back the secret?
How do we get what we want?
We’re the keepers of the rhythm
But we’re always on the run.

Okta Logue – Take It All

Okta Logue: Deutschland-Tour

Im Herbst bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, Okta Logue live zu sehen, denn die Band geht auf eine ausgedehnte Deutschland Tour:

  • 21.09. – Bremen, Tower
  • 22.09. – Flensburg, Volksbad
  • 24.09. – Hannover, Cafe Glocksee
  • 26.09. – Düsseldorf, Zakk
  • 27.09. – Marburg, KFZ
  • 28.09. – Erlangen, E-Werk
  • 29.09. – Leipzig, Werk II
  • 30.09. – Dresden, GrooveStation
  • 01.10. – Augsburg, Kantine
  • 03.10. – Konstanz, Kulturladen
  • 04.10. – Stuttgart, ClubCANN
  • 05.10. – Freiburg, Jazzhaus
  • 07.10. – Wiesbaden, Schlachthof
  • 08.10. – Münster, Gleis 22
  • 24.10. – Berlin, Lido
  • 25.10. – Köln, Luxor
  • 26.10. – Saarbrücken, Garage
  • 27.10. – Aarau, Kiff
  • 28.10. – Darmstadt, Centralstation

[asa]B01AKW1SV2[/asa]