FestivalDer Festivalmarkt boomt wie verrückt. Dies ist einerseits erfreulich, anderseits wächst die Konkurrenz und das Bandbooking wird immer schwieriger, was wiederum zu steigenden Ticketpreisen führt.

Dass man ein gelungenes Line Up zu einem günstigen Preis anbieten kann, beweisen die Veranstalter vom Open Source Festival. Das Eintagesfestival feiert am 27.06. seinen bereits zehnten Geburtstag. Das Festival findet auf der Galopprennbahn im Grafenberger Wald statt und neben der Mainstage gibt es eine weitere Bühne sowie eine Young Talent Stage, für kleinere Künstler.

Als Headliner auf der Mainstage kann man dieses Jahr Metronomy präsentieren. Die britische Elektro-Pop Band hatten zuletzt 2014 ihr Album Love Letters veröffentlicht und im selben Jahr auf dem Hurricane und Southside Festival gespielt.

Zuvor werden Death Cab for Cutie für einige Gänsehautmomente sorgen. Die Setlist wird neben den neue Songs von Kintsugi überwiegend aus den Hits aller vorherigen Alben bestehen.

Zusätzlich werden neben den oben genannten Bands auch Kakkmaddafakka und Honig auf der Mainstage performen. Die Norweger sind in diesem Jahr sehr exklusiv und spielen in diesem Jahr nur drei Festivals in Deutschland. Stefan Honig hat in seiner Geburtsstadt Düsseldorf ein Heimspiel.

Das ganze Line Up könnt ihr euch hier anschauen. Bei einem Preis von 36€ (!) sollte man unbedingt zuschlagen. Tickets könnt ihr euch hier bestellen und bei Bedarf gleich selber ausdrucken. Ich bin schon gespannt und voller Vorfreude. Meine Eindrücke vom Festival werden selbstverständlich hier im Blog zu finden sein.

    OpenSource Festival:

  • Wo? Düsseldorf – Galopprennbahn
  • Wann? 27.06.2015
  • Wer? Metronomy, Death Cab For Cutie, Kakkmaddafakka, Honig, Future Brown, uvm.
  • Wieviel? 36€