Festival
Keine drei Wochen dauert es mehr bis die zehnte Ausgabe des Open Source Festival auf dem Plan steht. Das Düsseldorfer Eintagesfestival bietet wie bereits in meinem vorherigen Artikel beschrieben ein schönes Line Up für den runden Geburtstag.

Wir haben für euch den Timetable zusammengefasst!

Mainstage

  • 22:15 – 23:45 Metronomy
  • 20:00 – 21:30 Death Cab for Cutie
  • 18:15 – 19:30 Kakkmaddafakka
  • 16:45 – 17:45 Honig
  • 15:15 – 16:00 Robbing Millions
  • 14:00 – 14:45 Sex in Paris, Texas

Carhartt WIP Stage

  • 22.30 – 00.00 Mark Ernestus (Dj-Set)
  • 21.30 – 22.30 Future Brown
  • 20.15 – 21.15 Laurel Halo
  • 19.15 – 20.00 Tolouse Low Trax
  • 18.15 – 19.00 Harmonious Thelonious and the Cuban Nightmare Band
  • 16.15 – 17.30 Mark Ernestus‘ Ndagga Rhythm Force
  • 15.00 – 15.45 Ivory Clay
  • 13.00 – 15.00 Charles Bals (Dj-Set)

Young Talent Stage

  • 22.45 – 23.45 Førum
  • 21.45 – 22.30 Ray Novacane
  • 20.45 – 21.30 Djin Eypro
  • 19.30 – 21.15 Rats and Children
  • 18.30 – 19.15 The Tame and the Wild
  • 17.15 – 18.00 Moglebaum
  • 16.00 – 16.45 Darjeeling
  • 14.45 – 15.30 Shipwrecks

Mich persönlich freuen die eineinhalb Stunden Spielzeit von Death Cab for Cutie. Beim Hurricane Festival werden die Jungs um Frontmann Ben Gibbard gerade einmal eine Stunde Spielzeit haben, beim Southside Festival sogar nur 45 Minuten. Es wird also ein langer Tag auf der Galopprennbahn mit sehr viel Musik auf drei Bühnen. Der Auftritt von Metronomy scheint in Deutschland sogar Festivalexklusiv zu sein.

Das Open Source Festival findet am 28. Juni in Düsseldorf auf der Galopprennbahn im Grafenberger Wald statt. Tickets für das Open Source Festival könnt ihr hier bestellen!

Bildquelle Artikelbild Facebook Open Source Festival