Orange Ate Kid

Fotos: Charles Engelken, noisiv.de

Zum Release ihrer EP „Thrive and Prosper“ lud das Hamburger Post-Hardcore-Quintett Orange Ate Kid ins Indra zum Release-Konzert. Als Support hatten sie Heartbound und Alphabet of Brooke Shields mit an Bord.

Letztere eröffneten den Abend mit einer wunderbaren Performance und viel Leidenschaft, während die zweite Band einen mehr oder minder belanglosen Auftritt spielte. Wenn man bei jedem Song immer und immer wieder Pirouetten drehen muss und sonst eigentlich nicht viel passiert, wird das Gebotene eben schnell uninteressant.

Orange Ate Kid hingegen wussten zum wiederholten Male zu überzeugen. Viel Leidenschaft, dazu interessante Strukturen in den Songs, mit denen sich die Gruppe erfolgreich vom Post-Hardcore-Allerlei differenzieren kann. Auch das Publikum ließ sich nicht bitten und machte ordentlich mit, sodass das Konzert zum EP-Release ein voller Erfolg wurde.

Fotogalerie: Orange Ate Kid

Fotogalerie: Heartbound

Fotogalerie: Alphabet of Brooke Shields

[asa mp3]B0795D3WDC[/asa]