Das solltet ihr definitiv nicht verpassen: Am Donnerstag, dem 02.03. spielen Oum Shatt aus Berlin ihr Konzert im Turmzimmer des Uebel & Gefährlich!

Im Mai letzten Jahres veröffentlichten sie ihr selbstbetiteltes Debütalbum, das es auf jeden Fall in sich hat: Surfgitarren treffen arabische Harmonien. Geheimnisvoll, verträumt und mit einer Post-esken Attitüde. Musik, die auch einem Tarantino-Film gut zu Gesicht stehen würde.

Damit hat die Band nicht nur im deutschsprachigen Raum auf sich aufmerksam gemacht, denn Mitte März spielen sie sogar im US-amerikanischen Texas im Rahmen des legendären South by Southwest Festivals!

Ihr wollt Beweise dafür haben, dass die Musik von Oum Shatt beachtenswert ist? Ihr bekommt ihn mit folgendem Musikvideo zu „Power to the Women of the Morning Shift“:

Oum Shatt: Live auf Tour 2017

Ach, ihr wohnt gar nicht in oder um Hamburg und könnt demzufolge nicht zum Konzert ins Uebel & Gefährlich kommen? Nicht verzagen, noisiv fragen! Die Gruppe spielt nämlich natürlich nicht nur in Hamburg, sondern noch in ganz vielen Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Detail baut sich die aktuelle Tour folgendermaßen auf:

  • 28.02. – DE: Heidelberg, Karlstorbahnhof
  • 01.03. – DE: Bremen, Lagerhaus @ Etage 3
  • 02.03. – DE: Hamburg, Übel Und Gefährlich
  • 03.03. – DE: Erfurt, Frau Korte
  • 04.03. – DE: Dreden, Beatpol
  • 10.-19.03. – US: Austin, South by Southwest Festival
  • 29.03. – DE: Dortmund, Sisskingkong
  • 30.03. – DE: Bielefeld, Heimat + Hafen
  • 31.03. – DE: Darmstadt, Centralstation
  • 01.04. – DE: Hannover, Feinkost Lampe
  • 20.04. – DE: Osnabrück, Popsalon
  • 21.04. – DE: Wuppertal, Utopiastadt
  • 22.04. – DE: Freiburg, Swamp
  • 23.04. – CH: Bern, Fester Club @ Rössli Bar
  • 27.04. – CH: Basel, Terrorsamba
  • 28.04. – DE: München, Import Export
  • 29.04. – AT: Wien, Das Bach
  • 30.04. – DE: Ulm, Hudson Bar
  • 16.-20.08. – DE: Köln, c/o Pop

[asa mp3]B01FV2WXGU[/asa]