pallett1

Bildquelle: Youtube | NOWNESS

Der wohl bekannteste Geiger der Indie-Szene veröffentlichte vor wenigen Tagen sein Musikvideo zum Song „In Conflict“ aus dem aktuellen Album, das auf den selben Namen hört. Owen Pallett selbst hört mittlerweile auf seinen bürgerlichen Namen – vor einigen Jahren bereits legte er sein aufgrund der populären Videospielserie google-unfreundliches Pseudonym Final Fantasy ab.

Seine Musik hat sich seither vom minimalistischen, oft nur mit seiner Stimme und Geige geschaffenen Neo Classical gewandelt zu einem Stil, der irgendwo zwischen modernem Indiepop und Ambient gelagert. Mit dem Großmeister letzteren Genres, Brian Eno höchstselbst, kollaborierte er für sein Album „In Conflict“. Auf dem titelgebenden und nun mit einem Video versehenen Stück spielt dieser die Gitarre.

pallett2

Bildquelle: Youtube | NOWNESS

Der Song ist höchst atmosphärisch, die Synthesizer lassen sich lange Zeit, bis sie sich von Owen Palletts Gesang und einem sich langsam erhebenden Schlagzeug in Richtung der musikalischen Trance begleiten lassen.

„There is nothing to lose, there is nothing to lose, there is nothing to lose“ lässt Pallett verlauten. Doch das von ihm selbst und Meghan Collisson dargebotene Bewegtbild lässt anderes vermuten. Schaut selbst einmal in das Video des australischen Avantgardisten hinein und macht euch ein Bild:

[asa]B00JH5JAH8[/asa]