Bildschirmfoto 2015-01-07 um 22.55.34

An der Explorer zu unserer Linken sehen wir den unscheinbaren RAC. Bisher kannte ich nur seine oftmals ziemlich genialen Remixe und Edits wie zum Beispiel die von Lana Del Reys „Blue Jeans“ oder Two Door Cinema Clubs „Something Good Can Work„.


Nebenher arbeitete er dennoch stets an seinen eigenen Sachen und so veröffentlichte er vergangenes Jahr sein Debutalbum „Strangers“, für welches er sich bei diversen musikalischen Größen wie Kele Okereke (Bloc Party), Tegan & Sara, St. Lucia oder Matthew Koma tatkräftige Unterstützung einholte. Der Song „Hollywood“ entstand in Zusammenarbeit mit dem aus New York stammenden Penguin Prison (bürgerlich Chris Glover) und hat zwar schon gute drei Jahre auf dem Buckel, landete aber wie die anderen Songs auch auf dem Album und wurde neben anderen Tracks vor einigen Wochen im Rahmen einer Livesession bei KCRW vorgetragen.

[asa]B00IJE1C6U[/asa]