Bildquelle: Facebook

Bildquelle: Facebook

Nun geht es Schlag auf Schlag. Nicht allzu lang nach der ersten Bandwelle kommt das von mir geliebte Reeperbahn Festival mit der zweiten Bandwelle um die Ecke. Ich muss zugeben, dass mich die Bestätigungen auf den ersten Blick nicht vom Hocker gehauen haben; doch wer sucht, der findet! Somit habe ich drei richtig gute Acts für euch herausgesucht und die haben es in sich! Zuerst aber einmal die kompletten Bestätigungen im Überblick:

  • Ben Caplan
  • Blaudzun
  • Chad Lawson
  • Daniel Norgren
  • Dicht & Ergreifend
  • Dota
  • George Cosby
  • Hannah Epperson
  • Helgi Jonsson
  • Isaac Gracie
  • Jamie Isaac
  • Karl Blau
  • Kero Kero Bonito
  • KYTES
  • Laura Gibson
  • Mabel
  • ME + MARIE
  • Mitski
  • Nalan381
  • Noah Guthrie
  • Okta Logue
  • Pinegrove
  • Robbing Millions
  • Samm Henshaw
  • Sevdaliza
  • Skinny Living
  • Soom T
  • Tan LeRacoon
  • Wallis Bird
  • Wild Beasts
  • William’s Orbit
  • Wintersleep
  • Woman
  • YUNG

George Cosby

Foto: George Cosby / Facebook

Foto: George Cosby / Facebook

Der britische Singer-Songwriter George Cosby hat einen großen Wiedererkennungswert. Das mag offensichtlich an seiner außergewöhnlich dunklen und gefühlvollen Stimme liegen, doch auch an seiner ganz besonderen Ausstrahlung auf der Bühne. Ende letzten Jahres brachte er seine Debüt-EP „Human Touch“ raus, auf der sich drei Glanzstücke befinden. George Cosby scheint zwar erst am Anfang seiner Musikkarriere zu sein, dennoch überzeugt er bereits jetzt mit einer gewissen Qualität und Souveränität. Die Erwartungen an das, was wir in der nächsten Zeit von ihm hören werden ist dementsprechend groß. Doch ich bin mir sicher, enttäuscht werden wir nicht!

[asa mp3]B0170F4EOU[/asa]

Pinegrove

Foto: Pinegrove / Facebook

Foto: Pinegrove / Facebook

Pinegrove bereichern das Line-Up des Reeperbahn Festivals ohne Zweifel um ein Vielfaches. Die vierköpfige Band um den Sänger Evan Stephens Hall, welche aus New Jersey kommt, macht erfrischenden Rock, welcher sicherlich klassische Elemente beinhaltet, jedoch einen ganz eigenen Stil hat, welcher neu und aufregend ist. Ihr Debütalbum „Meridian“ aus dem Jahr 2012 veröffentlichten sie selbst. Nun gibt es neue Musik von der sympathisch unkomplizierten Band! Im Februar haben sie mit ihrem neuen Album „Cardinal“ bewiesen, dass sie sich zwar ihrer Linie treu geblieben sind, dennoch aber als Band weiterentwickelt haben. Definitiv einer meiner Geheimtipps für das Festival!

[asa]B019MAA9EK[/asa]

Robbing Millions

Foto: Robbing Millions / Facebook

Foto: Robbing Millions / Facebook

Ein bisschen schräg, gegen den Strom und sicherlich auch in gewisser Weise durchgeknallt. Das zeichnet die belgische Band Robbing Millions aus. Durch Musikvideos wie zum Beispiel zu ihrem Song „Tenshinan“ popularisieren die Belgier und machen auf sich aufmerksam. Keinesfalls soll das heißen, dass sie nicht ernst zu nehmen sind. Robbing Millions machen psychedelischen Indie-Pop erster Sahne! Bisher haben sie zwar nur eine EP und ein paar Singles veröffentlicht, doch ihr Debütalbum ist in Arbeit und soll noch dieses Jahr veröffentlicht werden. Da geht also noch einiges! Und wer sich die frechen Belgier beim Festival ansehen sollte, wird bestimmt einen Vorgeschmack bekommen, in welche Richtung sich Robbing Millions mit ihrem anstehenden Album entwickeln.

[asa mp3]B00EBBHTL2[/asa]