Fotos: Screenshot YouTube / GQ

Fotos: Screenshot YouTube / GQ

Er gehört zu den größten; nein, er ist vielleicht der größte Musikproduzent der Welt. In meinen Augen zumindest, denn wenn ein einzelner Mensch für die Releases von Bands, wie Run D-M-C, System of a Down, Red Hot Chili Peppers, Jake Bugg, Kanye West etc. verantwortlich ist, hat das schon was zu heißen.

Rick Rubin, der in seinem Studentenzimmer sein eigenes Label Def Jam Recordings gründete, ist einfach eine Marke. Sein Markenzeichen sind sein langer Bart und seine kurze-Hose-T-Shirt-Kombination – dazu meistens barfuß. Neuerdings macht er sogar Werbung für Sonos. Ein weiterer Grund, warum ich endlich eine Play:5 brauche (okay, eine Play:1 reicht vielleicht für den Anfang).

Nun hat er sich in seinen Shangri-La Studios mit der GQ und dem Rapper Kendrick Lamar hingesetzt. Rick Rubin im Interview mit Kendrick Lamar. Mehr gibt es hier nicht zu sehen.

[asa]B00UMLJNSC[/asa]