Am vergangenem Dienstag wurden hinter den Mauern der Rock and Roll Hall of Fame die 15 Nominierten bekannt gegeben, die die Chance haben im nächsten Jahr dort aufgenommen zu werden. Dann wird sich am 14. April entscheiden, wer nach Größen wie Ray Charles, Elvis Presley oder Lynard Skynard auch auf der Liste steht.

 

Nachdem dieses Jahr u.a. Neil Diamond, Alice Cooper und Tom Waits im in Cleveland stehendem Museum aufgenommen wurden, haben nächstes Jahr folgende Künstler die Chance:

  • Beastie Boys
  • The Cure
  • Donovan
  • Eric B. & Rakim
  • Guns ‚N Roses
  • Heart
  • Joan Jett and the Blackhearts
  • Freddie King
  • Laura Nyro
  • Red Hot Chili Peppers
  • Rufus with Chaka Khan
  • The Small Faces/The Faces
  • The Spinners
  • Donna Summer
  • War
Da sind ein paar gute Acts dabei, wobei ich mich fragen muss, warum die Beastie Boys auf der Liste stehen – mit Rock hat deren Musik nämlich nicht sonderlich viel zu tun.
Einige fragen sich vielleicht, warum die Namen auf der Liste heute nur noch selten in den aktuellen Charts zu sehen sind. Das liegt daran, dass man nur in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen werden kann, wenn man mindestens vor 25 Jahren die erste CD/Schallplatte veröffentlicht hat.
Wer in die heiligen Hallen aufgenommen wird, entscheidet ein ca. 500-köpfiges Komitee. Im Gegensatz zu anderen Awards wie z.B. die von MTV, bei denen die Stimmen der Fans zählen.