RoyalBlood-BRITs

Bei den BRIT Awards am vergangenen Mittwoch durfte sich Royal Blood als beste britische Band auszeichnen lassen. Für die meisten, einschließlich der Band, kam diese Ehrung überraschend. So dachten doch die meisten, dass Led Zeppelin-Gitarrist Jimmy Page den Bubis von One Direction den Preis übergeben müsste.

Auch wenn man nicht viel von irgendwelchen Preisverleihungen halten muss, so ist es doch schön anzusehen dass auch handgemachte Musik noch seinen Platz im Rampenlicht findet. Auf die Bühne wurde das Duo selbstverständlich auch noch geladen. „Figure It Out“ vor einem Millionenpublikum. Bitteschön!