Schreng Schreng & La La - Ekel und Abscheu  (Musikvideo)

Foto: Screenshot Facebook / Schreng Schreng & La La

Jörkk Mechenbier, seines Zeichens Sänger der Post-Punk-Band Love A, kann nicht nur schreien. Das wiederum beweist er mit seinem Akustik-Projekt Schreng Schreng & La La, bei dem eindeutig ruhigere, aber nicht minder kritische Töne angeschlagen werden. Am 09.04. bringt das Duo ihre neue LP „Echtholzstandby”, den Nachfolger des Debütalbums 2011er-Debüts „Berlusconi”, heraus.

Aus eben jenem Album hat man nun dem Song „Ekel und Abscheu” ein Musikvideo gegönnt. Das wiederum zeigt zig Leute (darunter auch bekannte Gesichter aus der deutschen Punk-Szene) mit ihren Messages gegen Faschismus, Rassismus und überhaupt allem Rechten, das vor allem in diesen Tagen weltweit so sehr um sich grassiert und scheinbar alles verseucht.

Auch der Text hervorragende richtet sich direkt gegen rechte Vollidioten. Hängen bleibt vor allem der letzte Satz, der im Video gezeigt wird: „Homophobie ist heilbar“. Seht selbst:

Hier ist es nun, unser erstes Video zum kommenden Album #Echtholzstandby auf Rookie Records! Teilt das Ding fleißig und lasst uns gemeinsam alle hassen, die grundlos hassen!#ekelundabscheu #schrengschrengundlala

Posted by Schreng Schreng & La La on Mittwoch, 17. Februar 2016

Passend zum Album-Release geht das Duo übrigens auch auf Tour. Diese wird im April stattfinden und sie durch fünf Städte im Land führen. Darüber hinaus steht auch schon ein Termin Ende Juli fest. Hier die genauen Daten:

Schreng Schreng & La La: Tourdaten

  • 09.04. – Düsseldorf, Butze
  • 22.04. – Köln, Limes
  • 23.04. – Trier, Miss Marples
  • 29.04. – Berlin, Monarch
  • 30.04. – Hamburg, Hasenschaukel
  • 30.07. – Alsfeld, Burg Herzberg Lesezelt
Quelle Facebook