Es gibt mal wieder neues von Sigur Rós. Dieser Tage wahrlich nichts überraschendes, da die Jungs bis zum 17. Dezember im Rahmen des „Valtari Mystery Film Experiment“ insgesamt 17 Videos veröffentlichen wird, die von 12 Regisseuren gedreht wurden. Ziel war schlicht, die volle Kreativität der Regisseure fließen zu lassen und so blieb die Band auch vollkommen bei jeglichen Entscheidungen außen vor.

Für den Titelsong „Valtari“ wollte der regisseur Christian Larson z.B. einen Dialog ohne Worte darstellen, einzig und allein durch Bewegungen zum Ausdruck gebracht. Wie man das interpretiert, ist nun jedem selbst überlassen – ich allerdings finde, dass er voll ins Schwarze geschlagen hat.

[I] wanted to try and make a dialogue through movement, without anyone saying anything.