Subbotnik

Hefte raus, Geschichtsstunde. Thema heute: Der Subbotnik, oder besser bekannt als der „russische Samstag“. Das war dieser Tag, an dem das Volk der ehem. Sowjetunion (uneigennützig!) fürs Gemeinwohl angepackt und Viertel wie Arbeitsplatz, auch an einem Sonnabend vorrangebracht hat. Die Gemeinschaft wurde gestärkt, der Einzelne irgendwie auch. Zumindest gilt der Leitsatz für die ehem. DDR, in der die sonnabendliche Anpackerei sich in „Pluspunkten“ für ein „sozialistisches Verhalten“ äußerte. Auf die Weise konnten die DDR-Bürger die ein oder andere Warteschlange an der Behörde und den Ämtern umgehen. Wo blieb denn da noch Zeit für Revolution?

Fernab von Historikern und Ost-Nostalgikern trifft man Subbotnik zur Zeit in Rostock an. Genauer gesagt in Form einer Indie-Rap-Truppe, umgeben von Sänger Florian und drei weiteren Jungs. Mit dem ersten Clip zu Sonnenuntergäng stellen wir die Band aus Mecklenburg-Vorpommern nun erstmals hier vor. Es sei denn ihr kennt sie bereits: Marteria, ebenfalls Rostocker, hat uns am 10. Januar mit seinem Shout-Out auf Facebook nämlich die Show gestohlen. Wir diskutieren noch intern, aber vorrausschtlich werden wir ihm verzeihen.

Den Videoclip verdanken wir zwar den fähigen Händen von Rabauke Film und A19.me, die wirklichen Stars der Sonnenuntergäng sind jedoch die Senioren des Pflegeheim Südhus Nord in Rostock-Toitenwinkel! Es sind die älteren Darsteller, welche innerhalb weniger Minuten die Show stehlen, sich im Handumdrehen das Spotlight krallen, während lässig Runde after Runde Mensch ärgere Dich nicht gezockt oder durch die Flure gerast wird. Attraktiv. Selbstverständlich haben sich die vier Bandmitglieder bereits einen Platz im Pflegeheim reserviert. Können sich aber noch Zeit lassen. Noch werden sie hier gebraucht, auch wenn sie als Blaumänner eine unglaublich kompetente Figur machen.

Ihre Mission gehen Subbotnik vergleichsweise verhalten an. So schmückt die selbstbetitelte Subbotnik EP zwar gerade mal drei Tracks, dessen Veröffentlichung an Heiligabend wird jedoch selbst bei einigen Atheisten und Agnostikern für knurrende Mägen gesorgt haben. Titel wie Piñata und Zuckerbrot standen auf dem Programm und machten sofort Lust auf mehr. Während wir bei der Sonnenuntergäng noch ein bisschen den heimischen Musikpaten Marteria raushören konnten, erinnert Zuckerbrot bereits schon an die Symp(h)aten aus Karl-Marx-Stadt! Die Richtung stimmt, die Band auch. Das Kosmonauten-Festival sollte sie dieses Jahr besser nicht übersehen. Und: wer hier nun von Weihnachten spricht, der muss auch liefern können. Da habt ihr sie, die EP in voller Länge. Gern geschehen.

Die Band um Sänger Florian, Gitarrist Thomas, Bassist Arne und Drummer Hannes vollzieht dieser Tage einen interessanten Stilwechsel. Bevor mit der Veröffentlichung der neuen Subbotnik EP erste Unterhosen abgeworfen und Bäder in der Menge genommen wurden, haben sich die Rostocker als Sun Of A Gun auf Konzerten und Festivals versucht. Der Sound war ein anderer, der Fortschritt noch zehn Meter entfernt. Dafür trugen die Titel wunderschöne Namen wie Synthi aus Marzahn und ein Faible für öffentliche Institutionen in Videoclips war schon damals im Streifen zu So Emotion erkennbar.

Weiterverfolgen könnt ihr die etwas lauteren Rapper selbstverständlich auf Facebook, Twitter und Soundcloud. Instagram bieten sie Euch auch an, aber seid an dieser Stelle lieber schon mal vorgewarnt: rutscht nicht an den Fotos streunender Bananenschalen aus. Wer nicht so sehr auf Bananen steht, wird auf Subbotniks Profil auch Tomaten finden. Die Jungs haben einfach an alles gedacht wenns ums Essen geht.

Und sonst?
Wortschatz DDR: Fans von Ost-Vokabeln werden in der YouTube-Reihe vom MDR bedient.
Die offizielle Website: Wohin dieser Link Euch nur führen könnte?
Sun Of A Gun: Die alten Tage der Band aus Güstrow, auf Facebook verewigt.
Rabauke Film: Talente am Werk I – so ein Video dreht sich nicht von selbst.
A19.me: Talente am Werk II – so ein Video dreht sich immernoch nicht von selbst.
Sowjetnostalgie: Wie der Subbotnik noch heute in Russland praktiziert und gelebt wird.

[asa]B00R55MPG0[/asa]