Fotos: Charles Engelken, noisiv.de

Mit ihrem neuen Album „Radio Rebelde“ ging es für The Baboon Show auf große Europa-Tour. Im Hamburger Uebel & Gefährlich spielten sie dabei das größte Konzert dieser Tournee, das dazu auch gleich noch ausverkauft war. Als Support eröffneten Lygo den Abend mit einem gelungenen und kraftvollen Set, das perfekt zum knalligen Sound der Schweden passte und so für einen guten Einklang in den Abend sorgte.

Die explosiven Shows der Band sind bereits seit langer Zeit hüben wie drüben bekannt und berüchtigt – da ist es dann auch egal, wie groß der Laden ist, in dem sie gerade spielen. Die 900 Leute im Uebel & Gefährlich haben sie vom ersten Song an absolut durchgerockt. Ob Frontfrau Cecilia Boström sich auf den Händen der Crowd zur hintersten Bar und zurück tragen lässt, oder einfach bloß den ersten Reihen die Texte ins Gesicht brüllt – die Stimmung ist bis in den letzten Winkel hervorragend und die Hitze im Konzertraum wurde beinahe unerträglich.

Die vier SchwedInnen sind mit Sicherheit die absolute Punkrock-Band der Stunde. Intensivere Live-Erlebnisse sucht man schlichtweg vergebens und mit jedem Konzert, das von der Band sieht, wird das Erlebte jedes Mal ein bisschen großartiger – das kann bei weitem nicht jede Gruppe von sich behaupten.

Fotogalerie: The Baboon Show

Fotogalerie: Lygo