Foto: Lisa Ostheimer, noisiv.de

Mein erstes Konzert in diesem Jahr könnte auch gleichzeitig das Highlight darstellen. Die Rede ist von den wunderbaren The Head And The Heart aus Seattle. Nach ihrem atemberaubenden Konzert im Rahmen des Reeperbahn Festivals 2016 kommen die Indie-Folker dieses Jahr erneut nach Deutschland und laden zur „Signs of Light Tour 2017“ ein:

  • 18.01. – Hamburg, Uebel & Gefährlich
  • 19.01. – Köln, Gloria Theater
  • 20.01. – Frankfurt, Zoom
  • 22.01. – Berlin, Heimathafen
  • 23.01. – München, Technikum

Im letzten Jahr veröffentlichte die sechsköpfige Band ihr drittes Studioalbum „Signs of Light“. Auf diesem ist unter anderem ihre Single „All We Ever Knew“ enthalten, die in den USA-Charts auf Platz 1 der Alternative Songs landete. Prägend für die Musik von The Head And The Heart sind ihre wunderschönen Melodien, denen oftmals einen Hang zur Melancholie beiwohnt, sowie der dreistimmige Gesang. Die Band wird sich vermutlich selber auf die Auftritte in Deutschland freuen: Keyboarder Kenny Hensley schwärmte in unserem Interview über das deutsche Essen!

[asa]B01GJ19XWO[/asa]