Foto: Max Heukeshoven

Foto: Max Heukeshoven

Heute veröffentlichen The Low Flying Ducks aus Hamburg und Berlin ihre zweite EP. Diese trägt den Titel „Almost” und ist über den Zeitraum von vier Monaten in kompletter Eigenproduktion nach dem DIY-Prinzip entstanden. Mit dabei sind insgesamt fünf Songs, die eine bluesige Pop-Rock-Band zeigen, die sich nicht verstecken muss.

The Low Flying Ducks - Almost

Alle fünf Songs werden stark vom Blues geprägt, wobei „Howl” auch einige Folk-Elemente mitbringt, was in einer sehr interessanten Mischung und einem Stück resultiert, das sehr catchy ist. Den Anfang der EP macht hingegen „What Do I Care”, welcher mit einem coolen Drum-Pattern beginnt und anschließend ein grooviges Riff unterstützt. Sänger Neil Masur kommt sehr locker, aber auch bestimmt rüber. Bereits der erste Song garantiert sich bewegende Körper und das ist beileibe nicht der einzige Song.

„Keep On Warming” und das namensgebende Stück „Almost” gehen dann doch in eine etwas andere Richtung. Die Band nimmt sich deutlich im Tempo zurück. Beide Songs wirken sehr bedacht, die Texte sollen stärker zur Geltung kommen. „Almost” im Speziellen behandelt bekannte zwischenmenschliche Themen, die jeder schonmal erlebt hat und nennt die Dinge beim Namen: „Come be my girl / I’m always yours”. Es wird nicht großartig drumherum geredet, die Nachricht ist sehr klarer und deutlicher Natur. Musikalisch setzt „Almost” nach einer kleinen Bridge zum Ende hin deutlich zur Höhenfahrt an: Große Backing-Vocals und eine dichte Komposition sollen die Atmosphäre des Songs nochmals steigern, was gut funktioniert.

„Sugar Sugar” ist der letzte Song der „Almost”-EP ist wiederum ein flotter und tanzbarer Abschluss. Synthie-Rhythmen dominieren den Song, der Chorus wird durch stürmische Hi-Hats und der gesanglichen Bestleistung Masurs im Rahmen dieser EP getrieben. Speziell dieses Stück wirkt unheimlich farbenfroh und begeisternd!

Mit ihrer zweiten EP liefern The Flow Flying Ducks eine mehr als solide EP ab, auf der sie ihre musikalische Variabilität zeigen. Ich für meinen Teil bin gespannt auf das, was da in Zukunft noch von dem Quintett kommen wird. Ihre EP werden sie natürlich auch auf einigen Konzerten bespielen. Sofern euer Interesse geweckt wurde, findet ihr anbei die Termine.

The Low Flying Ducks: Tourdaten

  • 18.11. – Berlin, Junction Bar
  • 20.11. – Schwerin, Angler 2
  • 21.11. – Hamburg, Indra
  • 23.11. – Rostock, Zwischenbau

[asa mp3]B0172CCJO8[/asa]