headheart1

Deutsche Indieszene, wir haben dich gern! Wie könnten wir auch anders, bei all den jungen, spannenden Künstlern und Bands, die sich immer wieder entdecken lassen und für frischen Wind in der Anlage sorgen? Zu diesen ambitionierten Talenten, die die hiesigen Landstriche hervorbringen, zählen auch The Morning After. Mit „You’re So Disco“ haben sie schon einen hübschen, kleinen Szenehit vorzuweisen und nach vier Jahren ist es nun auch Zeit, auf das Erstlingswerk „I Said Something You Said Something“ ein neues Album folgen zu lassen: „Unfolding The Days“ soll’s heißen und am 22. Mai erscheinen.

headheart3

Für die Vorabsingle holte sich das über ganz Deutschland verstreut lebende Quartett – von Berlin bis Stuttgart reicht die Band-Fernbeziehung – einen waschechten Echo-Nominierten in die Videoschmiede: Michael Klich hätte den Preis mit seinem Hundreds-Video zu „Ten-Headed Beast“ beinahe abgesahnt. Nun zeichnete er also auch für „Head/Heart“ vom kommenden The Morning After-Album verantwortlich und tatsächlich hat der Clip eine beeindruckende Menge toller Momentaufnahmen, was uns die Auswahl der verwendeten Screenshots nicht erleichterte!

In ihrem neuen Song liefern The Morning After einen wunderbar eingängigen, gut durchdachten Indie-Pop mit post-rockigen Nuancen. Zwischen getragener Atmosphäre und frischer Attitüde geht uns die Single also definitiv gut – um beim Titel zu bleiben – in den Kopf und ins Herz, aber nicht zuletzt auch in die Beine! Wir bleiben gespannt, was am 22. Mai auf uns zukommt.

[asa]B00VH3P73E[/asa]