Fotos: Charles Engelken, noisiv.de

Im letzten Jahr veröffentlichten Like A Motorcycle ihr ziemlich cooles Debütalbum „High Hopes“. Nun waren sie zuletzt mit den Folk-Punks von The Stanfields in Deutschland auf Tour. Das ist eine verdammt coole Kombination und wenn sie schon nach Hamburg kamen, dann geht man da auch hin, oder? Richtig, find ich auch!

Like A Motorcycle beginnen mit Tempo!

Den Anfang machten also Like A Motorcycle. Die Main-Vocals kommen von der Drummerin Michelle Skelding, was schonmal gleichermaßen ungewöhnlich, wie interessant ist. Das wiederum gibt den drei anderen Bandmitgliedern nämlich beispielsweise die Möglichkeit, sich über die gesamte Länge der Songs über die Bühne hinweg zu bewegen.

Das wiederum tun sie dann auch ziemlich punk-esk, sodass es recht wild zuging auf der Bühne. Es ging also energetisch nach vorne; Songs, wie „Nobody Knows“, „Punk One“ und „Stains and Burns“ haben für eine ausgezeichnete Stimmung in der Crowd gesorgt, die also bestmöglich auf The Stanfields eingestellt war.

The Stanfields reißen mit!

Dann übernahmen The Stanfields das Ruder: Folk-Punk vom Feinsten! Sie kommen auf die Bühne, legen mit „Dunvegan’s Drums“ los und es geht sofort heiß zu. Violinist Calen Kinney tanzt sich über die Bühne, Jon Landry lässt seine Whiskey-Stimme tönen und man ist sofort mitten drin in diesem Konzert!

Da war dann auch für die Crowd bald kein Halten mehr und das war auch nicht verwunderlich. Zu der Musik muss man doch einfach tanzen! Zwischendurch erzählte Landry übrigens, dass sie an einem neuen Album arbeiten und mit „Light“ gab es auch schon einen neuen, sehr coolen, Song zu hören!

Mike Bochoff spielt mit The Stanfields

Damit war es das dann aber nicht mit den Überraschungen: Gegen Ende des Auftritts holte die Gruppe Mike Bochoff auf die Bühne, der zunächst „Crocodile Tears“ mitspielte und dann „Bad Company“ sowie „Distractions“ von seiner aktuellen „Distractions“-EP spielte. Die beiden Songs fügten sich hervorragend in die Setlist ein – eine wirklich schöne Überraschung, mit der dieses wunderbare und spaßige Konzert dann auch beendet wurde.

[asa mp3]B012LJQEL6[/asa]