Bildschirmfoto 2015-06-09 um 18.22.27

Nach der erfolgreichen Fragerunde mit Jasper Barendregt und Stephan Thanscheidt bezüglich des Southside Festivals drehte sich beim jüngsten Q&A alles ums Hurricane Festival in Scheeßel. Da das Line-Up nun bis auf den Special Guest komplett ist und auch organisatorisch soweit alles bekannt gegeben wurde, blieb die große Fragenflut aus und dennoch war die Stunde gefüllt mit interessanten Antworten, die wir mit euch teilen wollen.

Da das Festival unmittelbar bevorsteht war anfangs die Frage interessant, ob es dieses Jahr wieder eine TV-Übertragung geben wird.

Ein großes Thema dieses Jahr ist die neue, bargeldlose Bezahlmethode. Via Chip im Festivalband soll ab sofort für Essen, Trinken und Merchandise bezahlt werden. Münzen und Scheine kann und soll man so getrost zu Hause lassen. Das System soll Wartezeiten verringern, Diebstahl vorbeugen und generell alles einfacher machen.

Vor einigen Jahren wurde schonmal versucht so ein System an den Mann zu bringen. Wer sich daran aber zurückerinnert, landet in einer nassen Wolke aus nichts, da das ganze damals kräftig in die Hose ging. Nun wurde aber ein neuer Anbieter gefunden und auch das System soll sich bereits bewährt haben.

Ebenfalls gibt die Organisation bekannt, dass nach dem diesjährigen Festival über eine mögliche Ticketpreiserhöhung diskutiert wird. Beim Thema Geld spielt auch der berüchtigte Müllpfand immer wieder eine Rolle. Wir haben gefragt ob es sinnig wäre, den Pfand auf 20 Euro zu erhöhen, was aber verneint wurde.

Auf Grund des Standortwechsels und dem misslichen Einfluss vom Wetter beim erst kürzlich veranstaltetem Rock am Ring Festival fragten wir, ob man da gefestigt und vorbereitet sei. Eine der spannendsten Fragen unsererseits blieb jedoch unbeantwortet: Nicht nur wir stellten uns die Frage, ob ein Casper nicht fehlplatziert auf der Red Stage sei. Der Protagonist scheint da allerdings kein Problem dran zu sehen.

Abschließend beantwortete man die Frage bezüglich des Special Guests, dass es vorerst bei einem Special Guest bleibt. Jedoch verriet man, dass es sich um einen nationalen Act handle. Wer wie ich regelmäßig beim Hurricane Festival ist, wird mit den Soundproblemen, vor allem bei der Blue- und Red Stage vertraut sein. Ich erinnere mich zum Beispiel ungerne an das Finale im letzten Jahr, als James Blake einige seiner Songs mittendrin abbrechen musste, weil die Jungs von Deichkind parallel auf der Blue einfach zu laut waren.

In Zukunft will man also das möglichst beste versuchen um solche Umstände zu vermeiden, ganz ausschließen kann man dies aber leider nicht. Jedenfalls sollten jetzt die größten Fragen beantwortet sein. Wir freuen uns auf Scheeßel und hoffen auf gutes Wetter beim Hurricane Festival! Wen von euch trifft man vor Ort?