Two Door Cinema ClubWer regelmäßig auf den großen deutschen Festivals unterwegs war, der wird vermutlich nicht um Two Door Cinema Club herumgekommen sein. So spielten die Briten in diesem Jahr etwa auf dem Hurricane und Southside Festival. Bereits dort zeigten sie neue Songs und kündigten denjenigen, die es noch nicht wussten an, dass in diesem Jahr ihre neue Platte „Gameshow“ veröffentlicht wird.

two-door-cinema-club

Die Vorab-Single „Are We Ready? (Wreck)“ gibt gleich das Tempo des neuen Werks vor und überzeugt durch seinen frischen Sound. Im Anschluss folgt mit „Bad Decisions“ die perfekte Disco-Nummer, das lyrisch die „Generation Information“ mit all ihren Sorgen besingt. Sowieso ist „Gameshow“ ein extrem tanzbares Album geworden. Mein persönliche Favoriten sind „Ordinary“ und „Gameshow“, welche den Spagat aus Disco-Elementen und Indie-Rock super vereinbaren und einfach Spaß machen!

Mit „Invincible“ ist ein ruhigerer Song vertreten, der möglicherweise im Laufe der Zeit wachsen könnte. Leider fällt die zweite Hälfte gegenüber der ersten dann aber doch deutlich ab. Am Ende des Albums fehlt mir persönlich die Abwechslung. Allerdings sind die neuen Lieder oftmals geprägt von Alex‘ Falsett-Gesang, was nicht jedem Fan schmecken dürfte und auch für mich teilweise gewöhnungsbedürftig ist. Nachdem die „Gameshow“ beendet ist, resümiere ich für mich, dass Two Door Cinema Club wieder einige gute und insbesondere tanzbare Songs rausgebracht haben, es mir in der Länge aber doch zu eintönig wird.

Nach ihrem Debütalbum „Tourist History“ mit Hits wie „I Can Talk“ oder „What You Know“ haben die Jungs von Two Door Cinema Club einen steilen Aufstieg erlebt. Es ist davon auszugehen, dass „Gameshow“ nie die Beliebtheit genießen wird, wie ihr erfolgreiches Debüt. Dennoch dürften sich Two Door Cinema Club weiterhin mit ihren Songs einen Platz in den Festival-Sommern der nächsten Jahre gesichert haben. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass die Band live Spaß macht. Da stören auch zwei, drei schwächere Songs auf dem neuen Album absolut nicht!

Two Door Cinema Club auf Tour in Deutschland

  • 18.02. – Stuttgart, LKA Longhorn
  • 23.02. – München, Tonhalle
  • 05.02. – Berlin, Columbiahalle
  • 01.03. – Köln, Palladium
  • 04.03. – Hamburg, Große Freiheit

[asa]B01H1RH0ZM[/asa]