FestivalEs passierte ohne größere Ankündigung via Facebook. Am Freitag gab es den mittlerweile klassischen Camp.fm Podcast, wo neben einer neuen Bandankündigung auch mit dem Chefbooker des Hurricane Festivals, Stefan Thanscheidt, gesprochen wurde. Im Interview erklärte er die besonders schwierige Lage in diesem Jahr, insbesondere im Headlinerbereich. Beiläufig wurde erwähnt, dass Florence and the Machine definitiv einer der Headliner sind. Die Frage, ob FURT weiterhin an dritter Stelle im Line Up stehen werden, wurde allerdings nicht angesprochen. Weiterhin wurde zugesichert, dass der Ticketpreis dieses Jahr nicht mehr erhöht wird. Eine weitere Bandwelle wird wahrscheinlich im April folgen.

Die dritte Bandwelle wird angeführt vom britischen Singer-Songwriter Ben Howard und dem Geschwisterpaar Angus & Julia Stone aus Australien. Fans von Ben Howard sollte man vorher sagen, dass die Setlist der derzeitigen Tour zu Großteilen aus dem neuen Album I Forget Where We Were besteht. Liebhaber des Debüts Every Kingdom könnten somit enttäuscht werden. Somit ist es sehr empfehlenswert, auch das neueste Album von Ben Howard anzuhören.

Das erste Mal werden Death From Above 1979 auf dem Hurricane Festival spielen. Die kanadische Band veröffentliche im letzten Jahr ihr zweites Studioalbum The Physical World. Death From Above 1979 sind  der Sänger und Schlagzeuger Sebastien Grainger und Bassist Jesse Keeler. Kostprobe gefällig?

Ebenfalls ihr Debüt geben werden St. Paul and The Broken Bones aus Alabama. Die siebenköpfige Band gründete sich 2012 und veröffentliche im letzten Jahr ihr Debütalbum Half The City. Diese Band sei jedem Fan von Soulmusik ans Herz gelegt.

Was wird uns in der letzten Welle erwarten? Von einem weiteren Headliner gehe ich persönlich nicht mehr aus. Dennoch sollte noch etwas Luft nach oben sein. Kasabian und The Hives sind weiterhin in der Gerüchteküche vertreten. Allerdings wären dies keine originellen Buchungen. Daneben sollte man eher mit kleineren Bands für die unteren Reihen rechnen. Dazu gehören könnten The Mirror Trap, welche Placebo bei ihrer derzeitigen UK Tour supporten und Wolf Alice, welche am gleichen Wochenende auf dem Best Kept Secret spielen.