Foto: Presse / superlifepromo

Foto: Presse / superlifepromo

Wie die ersten Sonnenstrahlen des Morgens ertönen in „Landungsbrücken“ zuerst ganz seichte Gitarrenklänge, bis Daniel Gilberg mit seiner Stimme einsetzt und von einem Piano begleitet wird. Und nach den ersten Sätzen wissen wir auch schon, wo wir sind, worum es geht. Hamburg, mit der Schiffanlegestelle in St. Pauli, direkt an der Elbe. Wir freuen uns gemeinsam mit der Band Meine Zeit, das neue Musikvideo mit einer Premiere abfeiern zu dürfen.

Meine Zeit Facebook →

Die gezeigten Bilder sind wahrlich nichts neues für uns Hamburger. Dennoch spiegeln sie die Sehnsucht, die man verspürt, sofort in einem wieder. Sätze wie „Es ist schön euch wieder zu sehen“ oder „Es tut so gut nach Hause zu kommen“ dürften da jedem Hamburger oder Ausgezogenem auf der Zunge liegen. Wenn auch das fast zu romantisch und kitschig ist, tragen wir es alle in uns.

Und wie ehrlich die Musik von Meine Zeit ist, beweist allein schon ihre Herangehensweise. Ohne ein großes Label im Rücken starteten sie im letzten Jahr aus eigener Hand durch, wurden über 100.000 mal bei Spotify gestreamt und spielten über 50 Konzerte. Das gesamte Paket, bestehend aus Booking, Merchandise und natürlich die Arbeit im Studio und Inszenierung von Musikvideos, all das wurde geplant und umgesetzt von Tilo Hellmann, Sebastian Kuck und Daniel Gilberg. So ist mir Meine Zeit direkt sympathisch.

Das Musikvideo zu „Landungsbrücken“ ist zudem der vierte und letzte Teil einer aufwendig inszenierten EP-Kampagne der Band. Wem also das Finale schon gefällt, findet auf dem YouTube Kanal von Meine Zeit noch mehr Material.