Foto: Tiago Oliveira

Vergangenen Freitag hat We Bless This Mess einen großen Schritt gemacht. Das musikalische Projekt, dass von Musiker und Tattoo Künstler Nelson Graf Reis vor 4 Jahren gegründet wurde, hat sich deutlich vergrößert. So veröffentlichte er vor Kurzem sein erstes komplett mit Band eingespieltes Album. „Awareness Songs and Side Stories“ besteht aus 9 Stücken, die mit sehr viel Herz und Leidenschaft geschrieben, aufgenommen und produziert wurden. Das hört und spürt man!

We Bless This Mess gibt mit „Intentions“ ersten Einblick in neues Album

Es gibt sie. Diese Herzenskünstler, von denen man jede noch so kleine Neuigkeit mitbekommen möchte. Jeden Fetzen Songtext hören und verstehen möchte. Jeden Schritt begleiten... Weiterlesen →

„Wir atmen, wir sind am Leben. Das ist sogleich simpel wie auch das größte Geschenk“. So beschreibt Nelson Graf Reis seine ganz persönliche Lebenseinstellung. Und diese spiegelt sich in jedem Song wieder. Egal, wie dunkel manche Zeiten auch sein mögen, im Endeffekt schafft er es, lyrisch seine positiven Schlüsse zu ziehen. Und nicht nur zu motivieren, sondern vor allem zu inspirieren.

In „Sound“, einem Song mit mitreißendem Schlagzeug und einem brutal ehrlichen Text ruft We Bless This Mess dazu auf, sich von der Sonne leiten  zu lassen und Selbstbestimmt durch das Leben zu gehen. Mein Lieblingsstück „Intentions“ macht direkt beim ersten Hören Freunde und hat eine Euphorie, von der man unweigerlich mitgerissen wird. Ähnlich wie bei „Love This Life“, dessen Titel schon alles aussagt.

„Ocean“ verleitet dazu lauthals Mitsingen zu wollen und ist durch den Sound der Akustikgitarre gleichzeitig sehr nahbar. „Manifesto“ kritisiert die Moral arbeiten zu müssen, um zu leben und besingt, dass da so viel mehr ist, als das. In „It’s Just A Matter Of Practice“ nimmt das Album zum Schluss noch einmal richtig an Fahrt auf.

„Awareness Songs and Side Stories“ ist mit Sicherheit kein Werk, dass man mal eben nebenbei hören sollte. Ganz im Gegenteil. Man sollte sich Zeit nehmen genau hin zu hören, denn in jedem Song steckt eine individuelle Message. Und genau das, ist das Besondere an We Bless This Mess. Wer nun neugierig geworden ist, sollte sich seine Konzerttermine im Januar rot im Kalender notieren. Ihr werdet nicht enttäuscht werden, da lege ich meine Hand für ins Feuer.

 We Bless This Mess mit „Awareness Songs and Side Stories“ auf Tour

  • 18.01.2019 White Rabbit, Freiburg
  • 19.01.2019 Cord Club, Munchen
  • 21.01.2019 Monarch, Berlin
  • 22.01.2019 Plan B, Bielefeld
  • 23.01.2019 Astra Stube, Hamburg
  • 25.01.2019 AZ, Aachen