Foto: Theresa Tropschuh

2015 haben sie ihr Debüt „Making Friends With Ghosts“ veröffentlichen. Nun legen We used to be Tourists endlich mit ihrem zweiten Album nach. „The Benefit of Doubt“ heißt es und beweist wortwörtlich, dass die vier Kölner Zweifel als ihren persölichen Antrieb nutzen. Ihr Sound bewegt sich fließend zwischen Indie und Folk und man merkt, dass da alles zusammen passt!

Die elf neuen Stücke sind an unterschiedlichen Orten entstanden und an besondere Momente geknüpft. Das hört man raus! Egal ob in Tel Aviv, Kopenhagen oder auf Mallorca. We used to be Tourists können überall kreativ sein. Die Aufnahmen zum neuen Album hat die Band selbst in die Hand genommen. Und man hört, dass hier eine Band spielt, die sich gefunden hat.

Eine Leichtigkeit ist im fröhlichen „Anniversary“ zu spüren, in dem Sämger Ben ein einjähriges Trennungsjubiläum feiert. „V70“ ist nicht nur eine Reise zurück in die ländliche Jugend, sondern auch eine Hommage an das Auto des Nachbarn. Alle Stücke fügen sich als kleine Geschichten zusammen in ein Ganzes.

Wer schöne Gitarrenmusik mit berührendem Harmoniegesang und Songtexten direkt aus dem Leben der vier Kölner hören will, sollte dies auf ihrer ausgiebigen Deutschland Tour tun. Am 17.10. machen We used to be Tourists sogar Halt in Hamburg. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

We used to be Tourists auf Tour inklusive Hamburg Konzert

  • 16.10.2018 Emden, Einstein
  • 17.10.2018 Hamburg, Ex-Sparr
  • 18.10.2018 Osnabrück, Grolsch Song Night
  • 19.10.2018 Dortmund, Sissi King Kong
  • 21.10.2018 Potsdam, Wohnzimmerkultur
  • 23.10.2018 Berlin, Alter Roter Löwe Rein
  • 24.10.2018 Helmbrechts, Filmwerk
  • 25.10.2018 Wiesbaden, Heimathafen
  • 26.10.2018 Freiburg, Bar am Funkeneck
  • 27.10.2018 Stuttgart, Galao