The Hipster-Boys are back on the Dancefloor! Die Hamburger Indietronic-Gruppe Wilhelm Tell Me haut mit „Growing Younger“ aus ihrer aktuellen EP „A Short Story For The Road“ einen kleinen Smashhit-Anwärter raus. Auf der Reise seit ihrem Debütalbum „Excuse My French“ haben sie einen Mitstreiter verloren, mittlerweile sind die Ex-Geheimtipps also nur noch im Trio unterwegs. All diejenigen, die damals schon „Oh my god, is this the end of everythiii-hi-hi-hiiing?!“ mitgesungen haben, kommen aber auch in der kleineren Besetzung voll auf ihre Kosten bei „Growing Younger“

Wer vollgefilterte Partyszenen unter großformatige Lyrics wie „Don’t let your teenage heart get sober“ legt, hat bei der Tumblr-Jugend schon gewonnen. Wenn der Track dann noch wohlverträgliche Synthies und eine zuckersüße Mitpfeifmelodie bietet, kann eigentlich nichts mehr schief gehen, um in den Indiehype-Olymp von Foster The People und Peter, Bjorn & John aufgenommen zu werden.

„Growing Younger“ hat das Potential zum Sommer-reminiszierenden Indiedisko-Hit, ja vielleicht sogar zum Chartbreaker. Aber will man diesen Ohrwurm wirklich im Radio totgespielt, in der Dorfdisko abgefeiert und in der Tracklist der nächsten Après-Ski-Compilation sehen müssen? Mir auch egal – I’m gonna stay, till the party’s over, liebe Wilhelme!

[asa]B00MWG7VBQ[/asa]